Sterbeversicherung

SterbegeldversicherungEinen Sterbegeldversicherung Vergleich sollte jeder Mensch durchführen, der seine Familie hinsichtlich der anfallenden Kosten der eigenen Bestattung absichern will. Gerade in der heutigen Zeit, wo es von der gesetzlichen Krankenversicherung keine Unterstützung mehr in Form von einem Sterbegeld gibt, ist eine private Todesfallversicherung besonders dafür geeignet, die gesamten Beerdigungskosten der Angehörigen zu decken. Bei der Übernahme der Beerdigungskosten oder Bestattungskosten spielt es keine Rolle, ob eine Erdbestattung, Feuerbestattung oder Seebestattung gewählt wird. Die Art der Bestattung kann frei von der zu versichernden Person oder den Angehörigen gewählt werden.

Zur Sicherheit sollte ein Bestattungsvorsorgevertrag für den Ablauf der Bestattung aufgesetzt werden. Es gibt natürlich aber auch bei der Sterbegeldversicherung, wie auch bei einer Unfallversicherung, Unterschiede im Beitrag und auch in der Leistung bei den verschiedenen Anbietern. Auch Personen, die bei einer privaten Krankenversicherung Mitglied sind, konnten in früheren Jahre eine Leistung für den Fall der Bestattung einschließen. Diese Möglichkeit bietet aber fast keine private Krankenversicherung mehr an.

Die wichtigste Leistung ist natürlich bei allen Sterbeversicherungen eine ausreichende Versicherungssumme, die man für den geringstmöglichsten Beitrag bekommen sollte. Die Bestattungsversicherung zählt zur Familie der Lebensversicherung. Ein aktueller Vergleich der verschiedenen Tarife der Versicherungen gibt darüber die beste Auskunft. Mit dem Vergleich der Versicherungen haben Sie die Möglichkeit, die höchste Versicherungsleistung zum niedrigsten Beitrag zu bekommen. Entscheidend für die Beitragshöhe ist neben der Versicherungsleistung das Eintrittsalter der zu versichernden Person.

Je mehr Jahre bis zum Ende der Beitragszahlungsdauer fehlen, desto geringer wird der Beitrag. Das regelt sich da durch, dass in der Regel der Beitrag in der Sterbegeldversicherung bis zum 85ten Lebensjahr die Versicherungssumme erreicht haben muss. Auch können Angehörige Ihr Eltern ohne deren Wissen absichern. Die Monuta Lebensversicherung bietet beispielsweise den Hinterbliebenen diese Möglichkeit. So können auch Hinterbliebene mit einer Versicherungssumme abgesichert werden, wenn diese nicht in der Lage sind, die Beiträge zu zahlen. Beim Tod ist so die Beerdigung finanziell geregelt und finanzielle Schwierigkeiten treten erst gar nicht auf.

Dieses schön animierte Video zeigt Ihnen, wie viel Geld der Tod kosten kann und was alles zu einer Beerdigung gehört. Eine Vorsorge mit einem kleinem Beitrag kann nicht schaden.

Um hier die Sterbeversicherung mit dem besten Beitrags- und Leistungsverhältnis zu erhalten ist es unabdinglich, einen Vergleich im Internet durchzuführen. Auch wenn es niemand gerne tut, jeder muss sich irgendwann mit dem Thema auseinandersetzen. Und dieses Thema ist leider mit hohen Kosten verbunden. Um die Beerdigungskosten zu decken reicht in der Regel eine gut ausgestattete Bestattungsversicherung aus. Die Todesfallsumme sollte sich zwischen 5 000 Euro und 10 000 Euro bewegen. Damit ist in aller Regel gewährleistet, dass die  Beerdigungskosten im Falle des Todes vollständig gedeckt sind. Eine Risikoversicherung, wie eine Unfallversicherung oder Risikolebensversicherung, kann als bestehende Versicherung den Schutz noch verstärken.

Eine höhere Versicherungsleistung kann bis zu 20 000 Euro in der Sterbegeldversicherung der Signal Iduna abgeschlossen werden. So können auch weitere Kosten beglichen werden. Ist diese Versicherungsleistung nicht ausreichend, weil nicht die Absicherung einer Beerdigung im Vordergrund steht, sondern die eines Lebenspartners bzw. einer Familie, sollte man auf unserer Homepage mit der Risikolebensversicherung eine Alternative berechnen. So ist gewährleistet, dass die Hinterbliebenen im Todesfall für die Kosten der Bestattung ausreichend abgesichert sind. Um das Leben abzusichern, hat der Verbraucher also verschiedene Möglichkeiten. Für die Vorsorge der eigenen Bestattung ist aber immer die Sterbeversicherung die erste Alternative. Eine Unfallversicherung oder eine Risikoleben kann diese Aufgabe nicht zufriedenstellend lösen. Eine Unfallversicherung kann nur als Zusatzversicherung, wenn es um die Absicherung der Kosten einer Bestattung geht, gesehen werden.

Als besonderen Service bieten wir dem Kunden einer Sterbegeldversicherung oder Unfallversicherung eine kostenfreie 0800 Telefonnummer. Unter dieser Nummer erhalten Sie Kontakt mit einem ausgewiesenen Versicherungsfachmann und Versicherungsmakler. Die Beratung und die bereitgestellten Informationen sind unverbindlich und kostenfrei. Auch Informationen über eine private Krankenversicherung oder eine private Unfallversicherung können über diesen Kontakt bestellt werden. Mit Hilfe unseres Rechners können Sie bis zu 3 Versicherungen in einem PDF gegenüberstellen. Im PDF finden Sie auch einen Link zu den Versicherungsbedingungen der einzelnen Anbieter einer Sterbegeldversicherung. Bei Abschluss der Absicherung wird die Police oder die Policen innerhalb weniger Tage von den Unternehmen zugestellt.

BestattungsversicherungDen Sterbegeldversicherung Vergleich gibt es schon ab einer Versicherungssumme von 2500 €. Das Geld aus der Todesfallversicherung wird dann an die Angehörigen gezahlt, wenn der Versicherungsnehmer stirbt. Eine Vorsorge anhand einer Sterbeversicherung  kann man schon ab 40 Jahren treffen. Je früher eine Versicherung für den Todesfall abgeschlossen wird, desto geringer ist der zu zahlende Beitrag. Mit einem gewissen Alter hat der Versicherungsnehmer noch die Möglichkeit, zwischen einer Beitragszahlungsdauer bis zum 65ten Lebensjahr oder bis zum 85ten Lebensjahr zu wählen. Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten diese Option an. Die Ideal Lebensversicherung AG ist hier ein kleine Ausnahme, da der Standardtarif eine lebenslange Beitragszahlungsdauer vorsieht. Auf unserer Homepage können Kunden alle Leistungen der verschiedenen Sterbegeldversicherungen miteinander vergleichen und auch die Beiträge berechnen und gegenüberstellen.

Beim Sterbegeldversicherung Vergleich bekommen Sie auch Angebote für eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung. Hier muss sich der Versicherungsnehmer aber im Klaren sein, dass die private Bestattungsversicherung in diesem Fall eine Wartezeit vorsieht, die sich bis zu 36 Monate erstrecken kann. Die Monuta Lebensversicherung hat hier einen Mittelweg zwischen einer Auszahlung einer gestaffelten Versicherungssumme während der ersten 36 Monate und einer weniger langen Laufzeit mit nur 2 Jahren gefunden. Wie die Unfallversicherung sieht auch die Sterbegeldversicherung bei Tod durch einen Unfall keine Wartezeit vor.
Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit
Ein rotes X in der Spalte “ohne Gesundheitsfragen” bedeutet, dass die Sterbeversicherung Gesundheitsfragen stellt und die Versicherung deshalb auch keine Wartezeit hat.
Ist hingegen ein grüner Haken in der Spalte “ohne Gesundheitsfragen”, dann werden keine Gesundheitsfragen in der Sterbegeldversicherung gestellt dafür muss der Versicherungsnehmer aber eine Wartezeit von mehreren Monaten in Kauf nehmen.

Sollte der Versicherungsnehmer in diesem Fall vor dem Ende der Wartezeit sterben (also den 2 Jahren), dann bekommen die Angehörigen einen Teil der Versicherungssumme oder die bereits gezahlten Beiträge abzüglich der Kosten von der Sterbegeldversicherung ausgezahlt. So zahlt die Monuta Lebensversicherung 80 % der Beiträge zurück, wenn die versicherte Person während der ersten 2 Jahren verstirbt. Mit diesem Wissen hat man auch während der Wartezeit von 2 Jahren eine finanzielle Sicherheit im Vertrag. Seit dem August 2013 bietet die Monuta Lebensversicherung auch bei einem Tod durch einen Unfall die Auszahlung der doppelten Versicherungssumme an. Somit kann auch die Leistung bei Tod der versicherten Person bei einer bestehenden Unfallversicherung reduziert werden. Gerade diese kostenfreie Erhöhung der Leistungen, wie die bei Unfalltod, macht die Sterbeversicherung der Monuta Lebensversicherung nicht nur für Senioren, sondern für Menschen jeder Altersgruppe interessant. Mit dieser zusätzlichen Leistung setzt sich die Monuta Sterbegeldversicherung von den anderen Versicherungen ab. So können Senioren noch einen Unfallschutz für den Fall des Todes erhalten, die sie aus Altersgründen bei einer Unfallversicherung nicht mehr erhalten können.

SterbeversicherungenWenn man aber keine Gesundheitsfragen beantworten will, deren Anzahl in der Regel nicht mehr als 5 Fragen beträgt, dann ist eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung eine Alternative. Das preislich beste Angebot findet man natürlich über einen aktuellen Vergleich der verschiedenen Versicherungen. Führen Sie den Vergleich sofort durch und sichern Sie in verantwortungsvoller Art und Weise Ihre Familie ab. Die private Absicherung durch eine Sterbeversicherung rückt immer mehr in den Fokus der Verbraucher. Dazu trägt natürlich bei, dass das Sterbegeld der gesetzlichen Krankenversicherung schon seit vielen Jahren nicht mehr existiert. Auch Personen, die bei einer privaten Krankenversicherung Mitglied sind, konnte in früheren Jahren eine Leistung für den Fall der Bestattung einschließen. Diese Möglichkeit bietet aber fast keine private Krankenversicherung mehr an. Über eine Unfallversicherung kann noch eine Todesfallsumme abgeschlossen werden.

Genauer gesagt wird das Sterbegeld seit 2004 nicht mehr von den Krankenkassen gezahlt. Sterbegeld wird zwar nicht mehr von der Krankenversicherung gezahlt, aber im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung ist es noch zu finden. Auch Beamte erhalten kein Sterbegeld mehr von Ihrer Krankenkasse, aber nach dem Todesfall wird den Angehörigen ein Sterbegeld nach dem Beamtenversorgungsgesetz gezahlt. Für diese Angehörigen ist eine finanzielle Unterstützung beim Todesfall also gegeben, so dass die Begleichung der Kosten für die Bestattung gesichert ist. Abgesichert werden kann ein Todesfall noch durch eine Unfallversicherung oder eine Risikolebensversicherung.

Dadurch, dass keine gesetzliche Krankenkasse mehr ein Sterbegeld zahlt, wird die private Bestattungsvorsorge für die Kunden immer wichtiger. Die Verbraucher haben, wie oben beschrieben, die Wahl zwischen einer kleinen Lebensversicherung mit oder ohne Wartezeit. Die Höhe der Bestattungsversicherung kann bis zu 20 000 Euro gewählt werden. So sind die Angehörigen finanziell garantiert abgesichert. Durch Überschüsse kann sich die Versicherungsleistung während der Laufzeit noch erhöhen. Damit wird diese kleine Lebensversicherung für den Verbraucher immer attraktiver. Wenn eine private Unfallversicherung besteht, hat man noch die Möglichkeit, die Todesfallleistung der privaten Unfallversicherung zu erhöhen. Auch damit kann der Wegfall der Unterstützung der Krankenversicherung im Falles eines Unfalles aufgefangen werden. Man sollte deshalb seine private Unfallversicherung auf diese Möglichkeit im Todesfall hin überprüfen. Die Krankenversicherung zahlt zwar kein Sterbegeld mehr, aber bei einem Arbeitsunfall mit Todesfall kann ein Zuschuss von der gesetzlichen Unfallversicherung beantragt werden.

Die Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit gibt es bei der Monuta Versicherung und der GE-BE-IN Versicherung. Beide Versicherungen stellen eine Gesundheitsfrage. Wenn die Gesundheitsfrage ohne Bedenken und positiv beantwortet werden kann, dann bekommt der Verbraucher eine Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit. Man sollte diese Versicherungen also nur wählen, wenn man sich seiner völligen Gesundheit gewiss ist. Aber beide Versicherungen unterscheiden sich in den Gesundheitsfragen. Während man bei der Monuta Lebensversicherung bestätigen muss, dass man innerhalb der letzten 5 Jahre nicht an bestimmten Krankheiten litt, will die GE-BE-IN Lebensversicherung eine Erklärung zum Gesundheitszustand. Die Gesundheit im Sinne dieser Erklärung zum Gesundheitszustand ist dann gegeben, wenn die zu versichernde Person keine aus medizinischer Sicht lebensbedrohliche Erkrankung hat, die ihr zum Zeitpunkt der Antragstellung bekannt ist.

Eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen, aber dafür mit einer unterschiedlichen Wartezeit bieten wiederum die Monuta Lebensversicherung, die GE-BE-IN Versicherung, die Ideal Lebensversicherung, die Generali Lebensversicherung, die Signal Iduna Lebensversicherung, die InterRisk Lebensversicherung, der Volkswohlbund Lebensversicherung und die VPV an. Der Rechner auf dieser Homepage beinhaltet beide Optionen, also eine Sterbegeldversicherung mit und ohne Gesundheitsprüfung.

Diese Homepage wird als Service der Honoro UG bereitgestellt. Außer dieser kleinen Lebensversicherung hat die Honoro UG auch andere Produkte im Angebot, wie die Kfz-Versicherung oder Autoversicherung, Verkehrsrechtsschutz, Haftpflichtversicherung für Hunde, private Rente als Altersvorsorge, Lebensversicherung, private Haftpflichtversicherung, betriebliche Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, fondsgebundene Rentenversicherung, britische Lebensversicherung, Risikolebensversicherung, Bausparen, Krankenzusatzversicherung, Lebensversicherung, private Unfallversicherung, Unfallrente mit Unfallversicherung, betriebliche Unfallversicherung, Unfallversicherung für Kinder und eine Unfallversicherung ohne Gesundheitsfragen, Zahnzusatzversicherung einer privaten Krankenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Haftpflicht und Rechtsschutz für Firmen, Direktversicherung, Wohngebäudeversicherung und die Rechtsschutzversicherung. Diese Versicherungen finden Sie auf der Startseite der Homepage mit Link zum jeweiligen Tarifrechner. Mit fast 100 Versicherungen im Angebot sollte jeder Kunde hier seinen gewünschten Vertrag finden. Die Honoro UG bietet als Kundenservice auch einen Newsletter an. Der Datenschutz ist bei der Honoro UG natürlich gewährleistet. In letzter Zeit findet man das Angebot der Honoro UG auch in der Presse. Kontakt können Sie per kostenloser Hotline oder per E-Mail aufnehmen.